Warum ich meine Kosmetik selbst herstelle

Eigentlich war es mir immer zu aufwendig meine Kosmetik selbst herzustellen. Und dass das Ergebnis dann befriedigend ausfällt ist, wie ich aus einer jugendlichen Hobbythek-Begeisterung weiß, auch nicht selbstverständlich. Als ich mich mehr und mehr mit Heilpflanzen zu beschäftigen begann, fing ich an mir Ölauszüge und Heilsalben herzustellen. So lernte ich viel über die unterschiedlichen Inhaltsstoffe und Wirkmechanismen. Bei meiner Ausbildung in der Freiburger Heilpflanzenschule sahen wir uns auch Produkte mit Pflanzlichen Wirkstoffen, die es auf dem Markt gibt, an. Dabei kam mein Vertrauen in so manchen Hersteller von Naturkosmetik etwas ins Wanken. So enthielt z.B. auch von einem großen Hersteller, der seine Pflanzen nach dem Mond erntet, eine Creme Mineralöl. Mineralöl ist Erdöl, das für den Körper ein Fremdstoff ist und nicht aufgenommen wird. Es bildet einen Film und dichtet die Haut ab, so dass sie nicht atmen kann und auch keine anderen Inhaltsstoffe der Creme aufnehmen kann. Mal abgesehen von dem ökologischen Aspekt, der es nicht nahe legt Erdöl in Kosmetika zu verwenden, will ich mir das auch nicht auf meinen Körper auftragen. Außerdem möchte ich in meiner Kosmetik auch keine PEG´s, chemische UV-Filter, Silikone, Mikroplastik, chemisch-synthetische Duft und Konservierungsmittel, (die Liste könnte noch fortgeführt werden). Aus diesem Grund stelle ich heute mein Deo, Gesichtscreme, Körperpflege- und Zahnpflegeprodukte selbst her.

Salben lassen sich sehr einfach herstellen

Je mehr ich mich mit dem Herstellen von Kosmetik beschäftige, um so mehr begeistern mich die großartigen Rohstoffe. Allen voran, die wertvollen Fette und Öle. Sie sind der Hauptbestandteil jeder Salbe und Creme und das Thema ist schon eine Wissenschaft an sich. Und dann all die Pflanzlichen Wirkstoffe, die man sich bei der Herstellung seiner Kosmetik zunutze machen kann. Das Herstellen von Salben und Körper-Butter oder -Sahne ist vergleichsweise einfach. Sie bestehen so gut wie ausschließlich aus Fetten, die nicht anfällig für Keime und Schimmel sind. Sie werden höchsten ranzig. Die Herausforderung ist die Herstellung von Cremes. Dafür muss immer eine Emulsion aus fetten- und wässrigen Teilen hergestellt werden. Somit sind Cremes anfällig für Bakterien und Keime. Bei der Herstellung muss man also sorgfältig auf Hygiene achten und wenn man die Produkte nicht innerhalb kürzester Zeit verbrauchen will, muss man sich auf jeden Fall mit dem Thema der Konservierung auseinandersetzten. Zudem gelingt nicht jede Emulsion, gerade am Anfang. Und es bedarf Zeit, die für sich „richtige“ Rezeptur zu finden. Die erste Creme ist in der Regel nicht der Knaller. Ich weiß nicht, ob ich mit dem Herstellen von Cremes angefangen hätte, wenn ich um den Prozess gewusst hätte. Doch heute möchte ich überhaupt keine gekaufte Hautpflege mehr benutzen. Mal ganz davon abgesehen dass die Produkte die meinen Ansprüchen genügen oft ein Vermögen kosten.   

Auch Deo, ob flüssig oder fest läßt sich schnell und einfach herstellen.

Es gibt Kosmetik, die lässt sich wirklich einfach herstellen. Dazu zählen, wie oben schon erwähnt, Salben und Körperbutter, das Mischen von wertvollen Ölen für Gesicht oder Körper, das Herstellen eines wirksamen Deodorants oder einer Zahncreme. Wer also auf den „Geschmack“ gekommen ist, kann gleich mit einfachen Rezepten loslegen. Im Internet, und auch auf dieser Homepage werdet Ihr zahlreiche Rezepte und Ideen finden. Mit der Herstellung von Emulsionen für die Körperpflege müsst Ihr Euch schon intensiver auseinandersetzen. Auch dazu findet sich viel im Netzt. Schnelleren Erfolg hat man vielleicht, wenn man zu diesem Thema einen Kurs unter fachkundiger Anleitung besucht.

Einen sehr informativen Beitrag, über die Inhaltsstoffe von gekaufter Kosmetik und wie man sie auf der Inhaltsstoffliste (= INCI International Nomenclature of Cosmetic Ingredients) erkennen kann hat Valerie Jarolim auf Ihrem Blog veröffentlicht: https://www.blattunddorn.at/warum-du-naturkosmetik-aus-dem-supermarkt-nicht-immer-trauen-kannst/

Weitere Links zum Thema:
https://www.smarticular.net/kokosoel-deocreme-aus-drei-zutaten-schnell-wirksam-und-gesund/
https://olionatura.de/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.